Allgemeine Teilnahmebedingungen und Widerrufsbelehrung

Mit der Anmeldung erkennt der/die Teilnehmende die nachstehenden Allgemeinen Teilnahmebedingungen der metaFox – Friedle und Weghorn GbR (im Folgenden: metaFox) an.

1. Anmeldung und Vertragsschluss

(1) Die Anmeldung zu einer Veranstaltung von metaFox aus dem Veranstaltungskalender oder zu Veranstaltungen der Weiterbildung ist über die offiziellen metaFox online Anmeldungsformulare oder in sonstiger Weise schriftlich gegenüber vorzunehmen.

(2) Als Veranstaltngen nach diesen Allgemeinen Teilnahmebedingungen gelten alle entgeltlichen Veranstaltungen, die über einen Zeitraum von mehreren Stunden bis Tagen durchgeführt werden.

(3) Der Vertragsschluss über die offizielle metaFox Website erfolgt in einem Daten-Erfassungsformular und ist in deutscher bzw. englischer Sprache abrufbar, je nach Trainingssprache der Veranstaltung. Der Anmelder gibt seine Anmeldedaten ein und sendet die verbindliche Anmeldung für die Veranstaltung ab. metaFox bestätigt die verbindliche Anmeldung per Email. Der Vertrag wird von metaFox gespeichert, ist jedoch nicht nochmals für den Teilnehmer abrufbar.

(4) metaFox bestätigt bei Buchungen, die nicht über das die offizielle metaFox Website erfolgen, umgehend die Anmeldung per Email. Der Vertrag kommt durch die Bestätigung der Teilnahme seitens metaFox zustande. Erfolgt eine entsprechende Bestätigung jedoch nicht, kommt der Vertrag mit der Rechnungsstellung, sollte auch diese nicht vor dem Veranstaltungstermin erfolgen, spätestens mit der Teilnahme des Anmelders an der Veranstaltung zustande.

(5) Anmeldungen werden regelmäßig in der Reihenfolge ihres Eingangs bei metaFox berücksichtigt. Besondere Zulassungs- und Auswahlkriterien bleiben vorbehalten. Kann eine Anmeldung nicht berücksichtigt werden, so teilt metaFox dies mit.

2. Absage und Kündigung von Veranstaltungen

(1) metaFox hat das Recht, insbesondere bei nicht ausreichender Teilnehmerzahl Veranstaltungen abzusagen. metaFox unterrichtet die Teilnehmer von der Absage der Veranstaltung. Nachholtermine können anberaumt werden. Die Erstattung von Ersatz- und Folgekosten wegen der Absage ist ausgeschlossen, sofern nicht metaFox oder ihren Vertretern oder Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt.

(2) Die Regelungen dieser Allgemeinen Teilnahmebedingungen lassen das Recht des Teilnehmers zur Kündigung aus wichtigem Grund unberührt.

3. Wechsel der Dozenten

Soweit der Gesamtzuschnitt der Veranstaltung nicht wesentlich beeinträchtigt wird, berechtigen der Wechsel der Dozenten und Verschiebungen im Ablaufplan den Teilnehmer weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Minderung der Teilnahmeentgelte.

4. Haftung und Gewährleistung

(1) Die Haftung von metaFox, der Eigentümer von Unterrichtsräumen oder der von ihnen beauftragten Personen, für Schäden, insbesondere für solche aus Unfällen, Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl, ist ausgeschlossen, es sei denn, dass der Schaden auf einen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten von metaFox, ihrer gesetzlichen Vertreter oder ihrer Erfüllungsgehilfen beruht. Dies gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung durch metaFox oder ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Die Haftung wegen Garantien und Kardinalspflichten, also solchen Pflichten, die der Teilnehmer als wesentlich für die Erreichung des Vertragszweckes annehmen durfte, sind von der Haftungsbeschränkung ausgenommen.

(2) Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.

5. Ausschluss von Teilnehmern

Die metaFox ist berechtigt, Teilnehmer in besonderen Fällen, z.B. Zahlungsverzug, Störung der Veranstaltung und des Betriebsablaufs oder einer Gefährdung der übrigen Teilnehmer, von der Teilnahme auszuschließen.

6. Datenspeicherung

Durch die Anmeldung erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, dass seine personenbezogenen Daten von metaFox gemäß der Datenschutzerklärung zum Zwecke der Vertragsabwicklung gespeichert und genutzt werden.

7. Erfüllungsort und geltendes Recht

Erfüllungsort für alle gegenseitigen Ansprüche ist der Sitz von metaFox. Soweit der Teilnehmer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist als Gerichtsstand der Sitz von metaFox vereinbart. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Regelungen. Es gilt deutsches Recht.

Für entgeltliche Veranstaltungen gilt zusätzlich Folgendes:

8. Zahlungsmodalitäten (nur für kostenpfl. Veranstaltungen)

(1) Die Teilnahmeentgelte verstehen sich inklusive gesetzlicher MwSt. Kosten für Lernmittel, Tests und Prüfungen, sowie Unterkunft und Verpflegung sind in den Veranstaltungsentgelten nicht enthalten, soweit nicht etwas anderes ausdrücklich zugesagt wird.

(2) Sofern keine anderen Zahlungsmodalitäten schriftlich vereinbart werden, ist die Zahlung per Überweisung mit dem Vertragsschluss fällig.

(3) Bei Lehrgängen, deren Teilnahmeentgelte für die jeweiligen Abschnitte vereinbart werden, tritt die Fälligkeit zwei Wochen vor der ersten Veranstaltung des jeweiligen Folgeabschnitts ein. Wird in der Rechnung ein anderer Fälligkeitstermin genannt, so gilt dieser.

(4) Die Zahlungen haben unabhängig von den Leistungen Dritter (z. B. des Arbeitsamtes oder des Arbeitgebers) zu erfolgen.

9. Rücktritt und Absagen (nur für kostenpfl. Veranstaltungen)

(1) Unabhängig vom gesetzlichen Widerrufsrecht für Verbraucher kann jeder Teilnehmer von verbindlich gebuchten Veranstaltungen zurücktreten, wenn er den Rücktritt spätestens 8 Wochentage vor Beginn der Veranstaltung gegenüber metaFox schriftlich mitteilt. Maßgebend ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei metaFox.

(2) Wird der Rücktritt fristgerecht erklärt, so ist der Teilnehmer zur Zahlung einer Verwaltungskostenpauschale in Höhe von 50,00 Euro verpflichtet.

(3) Im Übrigen werden bereits gezahlte Entgelte erstattet.

(4) Bei nicht fristgemäßem Rücktritt oder einem vollständigen oder teilweisen Nichterscheinen der angemeldeten Person bei der Veranstaltung, dem Seminar oder dem Lehrgang, bleibt der Anmelder zur Zahlung der Teilnahmeentgelte verpflichtet. Die Stellung von Ersatzteilnehmern ist außschließlich in Rücksprache mit metaFox möglich. metaFox behält sich vor Ersatzteilnehmer aus Qualifizierungsgründen abzuweisen.

(5) Sagt metaFox die Veranstaltung wegen nicht ausreichender Anmeldungen ab, werden bereits gezahlte Teilnahmeentgelte erstattet.

10. Kündigung von Lehrgängen (nur für kostenpfl. Veranstaltungen)

(1) Lehrgänge mit einer Dauer von bis zu 6 Monaten sind durch den Teilnehmer nicht vorzeitig kündbar.

(2) Lehrgänge mit einer Dauer von über 6 Monaten sind frühestens zum Ablauf der ersten 6 Monate ab Veranstaltungsbeginn und mit einer Frist von 6 Wochen schriftlich kündbar. Maßgeblich ist der Eingang der Kündigungserklärung bei metaFox. Die Teilnahmegebühr ist bis zum Zeitpunkt der Vertragsbeendigung zeitanteilig geschuldet.

11. Verbraucher-Widerrufsrecht

(1) Buchen Sie als Verbraucher entgeltliche Veranstaltungen gegenüber metaFox, so steht Ihnen ein Verbraucherwiderrufsrecht gemäß der Anlage zu diesen Teilnahmebedingungen zu. Verbraucher ist dabei gemäß § 13 BGB jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

(2) Die Veranstaltungen finden an den Veranstaltungsterminen statt. Mit der Buchung verlangen Sie, dass die metaFox an den festgelegten Terminen die Dienstleistung unabhängig vom vorherigen Ablauf der Widerrufsfrist ausführt.

Stand: 11. August 2018

Verbraucher-Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (metaFox – Friedle und Weghorn GbR, Artur-Landgraf-Straße 47 96049 Bamberg Tel: 0176/83207468, info@metaFox.eu) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.

Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.